013 PanFZ1000 030672 800

Eine Hommage an die deutsche Sprache bietet das aktuelle Programm der A-cappella-Band "medlz" aus Dresden. In der ausverkauften "KulturScheune" haben die vier Sängerinnen ihre Zuhörer begeistert.

Sabine Kaufmann, Silvana Mehnert, Nelly Palmowske und Joyce-Lynn Lella überzeugten stimmgewaltig mit Gesang und Performance, und auch das Publikum wurde immer wieder mit einbezogen. "Heimspiel - medlz singen deutsch" versprach das Programm.
"Deutsche Sprache - schöne Sprache", das stellten die "medlz" an diesem Abend unter Beweis. Mit einem Repertoire von Beethovens Neunter - mit dem Text von Schillers "Ode an die Freude" - bis hin zu "Sonne" von "Rammstein" begeisterte das Quartett sein Publikum.
Aber nicht nur die Liedauswahl an diesem Abend war Deutsch. Zu Beginn des Konzertes gab es eine kleine Lektion über die "Verdenglischung" in unserem Sprachgebrauch. Und da erwischt es ja fast jeden, auch die "medlz" waren davor nicht gefeit. Die Zuhörer waren aufgefordert, laut zu "möööpen", wenn sie die Band während ihrer Moderation erwischten, englische Begriffe wie "Sound", "Backstage" oder "Percussion" zu verwenden. So war das Publikum den ganzen Abend immer mit im Spiel.
Und dann ging es los: Der stimmgewaltige Start mit Beethovens neunter Symphonie ließ schon darauf schließen, welch hohes Niveau die Dresdener "medlz" zu bieten haben. Die Interpretationen von "Mein Herz tanzt" von Mia, "Liebesbrief" von den "Fantastischen Vier" und "Der Fluss", einer Eigenkomposition von Silvana Mehnert, zeigten Stil und ein hohes musikalisches Können.
Die A-cappella-Version des "Rammstein"-Hits "Sonne" brachte die "KuSch" dann endgültig zum Beben und zeigte noch einmal mehr das stimmliche Repertoire der außergewöhnlichen Gruppe.
Wer jetzt dachte, besser könne es an diesem Abend nicht mehr werden, hatte sich getäuscht. Die "medlz" zeigten dem Publikum, dass man auf vier Akkorde 23 "Songs performen" (möööp!) kann, und dass sich dieses auch noch super anhört.
Und es ging weiter: Jetzt folgte Gesangsakrobatik für die Zuhörer. Es wurden Melodien und Texte verschiedener Musikstücke vertauscht, beispielsweise "Santa Maria" von Roland Kaiser mit "Atemlos" von Helene Fischer. Diese anspruchsvolle "Performance" (möööp!) begeisterte die Zuschauer und wurde mit viel Applaus belohnt.
Die Gruppe interpretierte alle Lieder an diesem Abend mit einem derart satten "Sound", (möööp!), dass man kein Instrument vermisste. Um den Tonumfang zu vergrößern, wurde mit einem Effektgerät die Stimme der Altistin Joyce-Lynn Lella noch um ein- bis zwei Oktaven nach unten transformiert.
Als Zugabe boten die "medlz" ein amüsantes Schlagerduell auf "Sächsisch". Hier zeigten Sabine Kaufmann und Nelly Palmowske nochmals ihre frisch-freche sächsische Art. So schön kann deutsche Sprache klingen, die "meldz" haben es dem Publikum in der "KuSch" gezeigt. Sie boten ein unterhaltsames Programm mit Herz, sehr viel Humor und großer Stimmgewalt, das die Zuhörer begeisterte und "happy" (möööp!) nach Hause gehen ließ.
(Fotos: Gert Fabritius)

 

 
Autor
Jörg Michael Simmer

jms2016

Jörg Michael Simmer ist seit 2001 Vorsitzender des Vereins "Herborner Heimatspiele e.V.", dem er seit seiner Gründung 1990 angehört. Er ist für die Programmzusammenstellung in der Kulturscheune verantwortlich und seit 1984 aktiver Schauspieler.
 

 

kbl2014

Dauerkarte Deutsche Kabarettmeisterschaft
Sie können Ihre Dauerkarte auch nach Beginn der Kabarettmeisterschaft kaufen.
Das Ticketsystem stellt Ihnen die verfügbaren Tickets zusammen und berechnet Ihren Preis.

Ticket 1. SpieltagTicket 2. SpieltagTicket 3. SpieltagTicket 4. SpieltagTicket 5. SpieltagTicket 6. SpieltagTicket 7. Spieltag

KuSch TV

Auf diesem YouTube-Kanal berichten wir über Künstler, die auf unserer Kleinkunstbühne in Herborn auftreten.

Schlumpe­weck

Die KulturScheune Herborn lädt in Verbindung mit dem Stadtmarketing, der Sparkasse Dillenburg, der Firma Rittal sowie der Friedhelm-Loh-Group zur Teilnahme am Wettbewerb um den Herborner Klein­kunstpreis "Schlumpeweck" ein.

KulturScheune Herborn - Herborner Heimatspiele e.V.      Austraße 87     35745 Herborn