015 PanFZ1000 059218 800

Wenn ein bekennender Freund des Hauses bei uns auftritt, ist das immer etwas Besonderes. Wenn er – wie im Falle Andy Ost – dann überraschend noch gute Freunde mitbringt, ist das um so besser.

Mit Jürgen Wüst und Mirco Sontag hatte der zehnfache Preisträger des Deutschen Rock- und Poppreises zwei kongeniale Mitstreiter dabei, die bei der gelungenen Melange aus Comedy und Musik für Gänsehautstimmung sorgten.

Andy Ost ist Sänger, Songwriter und Comedian in Personalunion. Der fastnachtserprobte Hanauer, der im vergangen Jahr Sieger der Kabarettbundesliga wurde, ist in Herborn ein immer wieder gerne gesehener Gast, und auch Andy kommt gerne in die Bärenstadt. Mit im Gepäck hatte Ost sein neues Programm „Kunstpark Ost“, das er mit musikalischer Verstärkung einem begeisterten Publikum darbot.

Andy Ost ist ein begnadeter Schnellbabbler, der sich auf perfektes Timing in Sachen Humor und Komik versteht und auch auf der Klaviatur der menschlichen Regungen und Emotionen virtuos spielt. „Wer lacht, kann nicht wütend sein“, bekennt der Frauenversteher, chaotischer Lebemann und kindlicher Poet, der weiß, dass man fürs Lachen nur wenige Gesichtsmuskeln aktivieren muss: „Ich bin halt eine faule Socke.“

Bombenstimmung ist bei dem schlagfertigen Humoristen garantiert, der Geschichten und Lieder aus seinem Leben und seiner Familie am Piano oder zur Gitarre anstimmt. Von seiner gewichthebenden Tante, die so furchterregend sein konnte, dass sich selbst die Tiger im Zoo bei ihrem Anblick todstellten, oder seinen Erfahrungen in Selbsthilfegruppen („Endlich Raucher“), berichtet er ebenso, wie über die Vor- und Nachteile des veganen Lebens, die er mit einer Parodie auf Herbert Grönemeyer abfeiert.

Wenn es an das Eingemachte geht, das Bewusstsein, dem bewussten Leben auf die Sprünge hilft, erweisen sich seine musikalischen Begleiter - Mirco an der E-Gitarre und Jürgen am Piano - als wahre Stütze bei Andys Suche nach dem eigenem Ich. Dieses ist durchdrungen von Liebe, Hoffnung Vertrauen, Toleranz und Offenheit. Andy Ost beherrscht den Spagat zwischen schalkhaften Klamauk und philosophischen Lebensweisheiten perfekt. Das Tempo stimmt, die Pointen prasseln stets mit Überraschungseffekt auf die Zuhörerinnen und Zuhörer ein.

Vom Kinderkriegen und dem Kind sein - vom Kreißsaal über den Kindergarten bis zur Schule weiß Andy etliche Lieder zu singen und manche Klage anzustimmen, verbunden mit der Erkenntnis, das Vornamen wie Mandy und Ricos nicht für spätere Nobelpreisehrungen prädestiniert sind. Und auch der Erinnerung an die eigene Schulzeit widmet der variantenreiche Entertainer große Aufmerksamkeit. Jede Klasse hatte einen wenig beliebten Streber. Bei Andy war es Hans Wernher, „der Übrig“, der geniale Pläne zur Erlangung von Reichtum entwickelte, selbst aber als Taxifahrer in Marseille endete.

Andy Ost, der in seinem Programm dem Menschlichen - auch mal mit dem Mut der Verzweiflung auf die Sprünge hilft, setzt auf die Heilkraft des Tees, „dem Redbull der Veganer“. Solchermaßen ausgeglichen erreicht Andy auf seiner noch oben offenen Humorskala weitere Höchststände. Zuerst als nuschelnder Udo Lindenberg und dann als Parodist diverser Hitparaden-Stars. So verpasst er Lady Gaga ein hessisch klingendes Outfit, lässt Eros Ramazzotti den größten Blödsinn singen, was sich auf Italienisch einfach unwiderstehlich anhört, und Lena lässt er als Radfahrerin bekennen: „Ich bin den Sattel leid“.

Zweieinhalb Stunden lang bot Andy Ost Spaß und Unterhaltung pur. Eine Neuauflage in der KuSch ist jetzt schon versprochen.
(Fotos: Gert Fabritius)

 

 
Autor
Helmut Blecher

helmut-blecher

Helmut Blecher ist freier Autor und Fotograf. Der Dillenburger berichtet seit Jahren über das kulturelle Geschehen vornehmlich an Lahn und Dill und hat bereits Auftrittskritiken für zahlreiche Künstler in der KuSch geschrieben.
 

 

kbl2014

Dauerkarte Deutsche Kabarettmeisterschaft
Sie können Ihre Dauerkarte auch nach Beginn der Kabarettmeisterschaft kaufen.
Das Ticketsystem stellt Ihnen die verfügbaren Tickets zusammen und berechnet Ihren Preis.

Ticket 1. SpieltagTicket 2. SpieltagTicket 3. SpieltagTicket 4. SpieltagTicket 5. SpieltagTicket 6. SpieltagTicket 7. Spieltag

KuSch TV

Auf diesem YouTube-Kanal berichten wir über Künstler, die auf unserer Kleinkunstbühne in Herborn auftreten.

Schlumpe­weck

Die KulturScheune Herborn lädt in Verbindung mit dem Stadtmarketing, der Sparkasse Dillenburg, der Firma Rittal sowie der Friedhelm-Loh-Group zur Teilnahme am Wettbewerb um den Herborner Klein­kunstpreis "Schlumpeweck" ein.

KulturScheune Herborn - Herborner Heimatspiele e.V.      Austraße 87     35745 Herborn